Kritiker der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern



Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Auf diesen Seiten veröffentlichen wir Kommentare und ähnliche Informationen.

Ihr Kommentar ist willkommen. Eine inhaltliche Bewertung führen wir nicht durch.
Bitte beachten Sie jedoch unsere Regeln.
Bitte schicken Sie eine Mail an mathias.freund@web.de.

Professor Dr. M. Freund


15.3.2011 Ärzteblatt M-V - gleichgeschaltet
Das Ärzteblatt M-V Nr. 3/2011 widmet sich der konstituierenden Kammerversammlung und die Wahl zum Kammervorstand.  In  der Darstellung der Personaldebatte zum Kammervorstand lässt die Ausgewogenheit der Berichterstattung allerdings zu wünschen übrig.

Auf Seite 77 schreibt das Ärzteblatt zur Wahl des Vorstandes:

Die vorgeschlagenen Kandidaten stellten sich kurz vor. Von der Möglichkeit Fragen an die Kandidaten zu stellen, machte nur Dr. Crusius Gebrauch. Er konfrontierte Prof. Dr. Freund (vorgeschlagen zur Wahl in den Vorstand) mit dessen Leserbrief an die OZ vom 16.01.2011, in dem der Rostocker Hämatologe/Onkologe der Ärztekammer zusammenhanglos schikanöses und unberechenbares Vorgehen vorgeworfen hatte. Prof. Freund bezeichnete die Formulierungen zwar als gewollte Überspitzung, ließ jedoch keine Distanz in seiner grundsätzlichen Kritik an der Tätigkeit der Kammer erkennen.

Diese Darstellung ist - gelinde gesagt - doch etwas einseitig. Lesen Sie hier wie der Ablauf in diesem Tagesordnungpunkt war.

Eine Pluralität in der Berichterstattung ist ganz offensichtlich nicht gewünscht. Ein
kritischer Leserbrief von Dr. Kersten Borchert zu diesem Thema wurde bereits im Vorfeld abgeschmettert.

Ich meine, dass wir mehr Offenheit, mehr Transparenz und Pluralität und mehr Diskussion brauchen. Das Ärzteblatt M-V hat in dieser Hinsicht noch erheblichen Nachholbedarf.

Prof. Dr. M. Freund


30.1.2011 ein kritischer Leserbrief von Dr. Kersten Borchert zum Auftritt des Präsidenten Herrn Dr. Crusius auf der konstituierenden Kammerversammlung 22.1.2011.  Die Antwort kommt prompt am 3.2.2011 (Lesen Sie die Seite 2). Bilden Sie sich eine eigene Meinung!